• Instandsetzung Andienungsrampen

    Rommelkaserne, Gebäude 114, Dornstadt

    Zahlen, Daten, Fakten

    • Bauherr : Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
    • Auftraggeber : Staatliches Hochbauamt Ulm
    • ausgeführte Leistungen : Bauwerksuntersuchung, Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung
    • Baukosten (netto) : ca. 35.000,- €
    • Ausführungszeitraum : März – Mai 2017

    Beschreibung

    Das Gebäude 114 mit seinen beiden Andienungsrampen wurde 1984 in Stahlbetonbauweise und teilweise aus Stahlbetonfertigteilen erstellt. Beide Rampen bestehen aus Winkelstützelementen, die hinterfüllt und mit einer Betonplatte versehen wurden. An beiden Rampen sind Stahlbetonfertigteiltreppen vorhanden. Die Rampen sind mit einem Vordach, bestehend aus Stahlpfetten mit aufliegendem Trapezblecheindeckung, überdacht.

    Im Zuge der Voruntersuchungen wurden Bohrmehlproben entnommen und analysiert sowie die Karbonatisierungstiefe gemessen. Der Instandsetzungsbedarf wurde aufgezeigt und entsprechend bei der Planung und Ausschreibung berücksichtigt.

    Folgende Arbeiten wurden im Zuge der Instandsetzung ausgeführt und überwacht:

    • Abbruch Stahlbetonfertigteiltreppen
    • Betonabtrag mit HDW-Strahlen
    • Betoninstandsetzung
    • Beschichtung OS 8 auf Rampenflächen
    • Beschichtung OS 4 an Winkelstützwänden
    • Verfugung Bauwerksfugen und abgestellte Hohlkehlen

    Schlagwörter

    Klicken Sie auf die Schlagwörter um sich ähnliche Projekte anzeigen zu lassen

Zurück