• Instandsetzung Betonblenden und Ausbau Schießstände

    Standortschießanlage Ulm, Dornstadt-Bollingen

    Zahlen, Daten, Fakten

    • Bauherr : BRD vertreten durch das Staatliche Hochbauamt Ulm
    • Auftraggeber : Hofmann GmbH, Fellbach
    • Baukosten (netto) : ca. 2.900.000,- €
    • Ausführungszeitraum : 2010

    Beschreibung

    Die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen sehen im Wesentlichen folgende Arbeiten vor:

    • Betoninstandsetzung aller bestehenden Blenden und Seitenwände auf den Ständen AIII, AIV und AV in der Zielgeländefläche (je 4 St. Zwischenblenden Z2 bis Z8, Hochblende Z10 bei 50 m, Blende über Geschoßfang und Seitenwände Zielgeländefläche).
    • Betoninstandsetzung aller bestehenden Höhenblenden auf den Ständen AIII, AIV und AV je 5 St. Höhenblenden über der Standfläche H4 bis H8.
    • Insgesamt ca. 13.000 qm instandzusetzende Betonfläche.
    • Abbruch der Höhenblenden H9 und H10 auf dem Stand AIII.
    • Neubau erforderlicher Höhenblenden zur Erreichung des Absicherungsgrades III (Höhenblenden 3, 2 und 1) auf allen drei A-Ständen.
    • Erneuerung der gesamten Holzbekleidung auf den Beschussseiten aller Blenden, Seitenwände und Betriebsnischen auf allen drei A-Ständen.
    • Einbau einer automatischen Trefferanzeige (AuTA) auf dem Stand AV.
    • Umbau der Stände AIII und AIV von einem 15er auf ein 18er Zielfeld für die Klappfallscheibenanlagen.
    • Sanierung sämtlicher Seitenwege auf allen drei A-Ständen.
    • Herstellen der Zielgeländeflächen mit gebrochenem Lavagestein auf den Ständen AIII bis A V.
    • Sandaustausch in allen drei Geschoßfängen.
    • Erneuerung der Zielgeländebeleuchtung auf den Ständen AIII und AIV.
    • Sanierung der Elektro- und Fernmeldeverkabelung und der Wasser- und Abwasserleitungen auf allen drei A-Ständen.

    Schlagwörter

    Klicken Sie auf die Schlagwörter um sich ähnliche Projekte anzeigen zu lassen

Zurück